Vor 30 Jahren: AK und 
Umweltpolitik

 „Das Ziel muss längerfristig eine Umgestaltung unserer Wirtschaft sein: Weniger Umweltbelastung und Rohstoffverschwendung durch Einsatz moderner, intelligenter Technologien. Diese Umstrukturierung unserer Wirtschaft muss natürlich für alle Betroffenen zumutbar sein. Ich bin aber überzeugt davon, dass sich Umweltschutz und Beschäftigungspolitik sogar sehr gut vereinbaren lassen. Je früher Umweltschutzerwägungen bei der Planung von neuen Projekten greifen, desto weniger besteht die Gefahr, dass es in der Ausführungsphase zu Problemen kommt. Und nur, wenn Umweltprobleme sich über lange Zeit aufbauen, wird ihre Beseitigung schließlich so kostspielig, dass letzten Endes Arbeitsplätze gefährdet werden. Daran hat die österreichische Umweltpolitik in der Vergangenheit gelitten und leidet noch heute darunter. […] Rechtzeitige Umweltschutzüberlegungen sichern Arbeitsplätze.“