Euro 5 oder 6: Sektorales 
Lkw-Fahrverbot

 Die Europäische Kommission hat im Februar 2017 das sektorale Lkw-Fahrverbot auf der Inntalautobahn (A 12) genehmigt. Das betrifft hauptsächlich nicht verderbliche Güter (Holz, Stein, Stahl, Abfälle, etc.) im Transitverkehr. Zeitlich, nach Lkw-Abgasnormen abgestufte Fahrverbote sollen für eine Verlagerung dieser Güter auf die Schiene und eine gesündere Luft entlang von Autobahnen sorgen. Tirol hat damit im dritten Anlauf seit 2003 erfolgreich den fundamentalen EU-Grundsatz der Waren- und Dienstleistungsverkehrsfreiheit zum Schutz der öffentlichen Gesundheit und Um­welt relativiert. Freilich wurden zur Abwendung einer Klage beim Europäischen Gerichtshof weitreichende Zugeständnisse eingegangen. Durch Ausnahmen für Lkw mit relativ modernen Emissionsnormen (Euro 5 und 6) werden statt jährlichen Einsparungen von 200.000 Lkw-Fahrten nur knapp 10.000 erreicht. Pro Jahr finden aber 2 Mio. Lkw-Fahrten auf der Inntalautobahn statt.